fbpx

Online-Ausbildung zum Vitamin-D-Coach

Etwa 90 Prozent der Deutschen leiden unter einem Vitamin-D-Mangel. Die aktuellen Studien zeigen, dass Vitamin D zahlreichen Krankheiten vorbeugt, von Atemwegserkrankungen über Diabetes, Herzinfarkt und Krebs bis hin zu Osteoporose und Sonnenallergie.

Regelmäßige Falschmeldungen bzw. widersprüchliche Aussagen über die Wirkung von Vitamin D und zur Notwendigkeit einer Supplementierung sorgen für Verwirrung, obwohl die Vorteile einer guten Vitamin-D-Versorgung enorm sein können. Der Bedarf an gut ausgebildeten Coaches, die in dieser Angelegenheit die offenen Fragen klären können, wird daher immer grösser!

Deshalb haben wir uns entschlossen, diese Marktlücke in Zusammenarbeit mit einem hoch angesehenen Experten auf diesem Gebiet, Professor Dr. med. Jörg Spitz, zu füllen und eine Ausbildung zum Vitamin-D-Coach ins Leben zu rufen.

In dieser Ausbildung lernen Sie fundiertes Wissen über die neuesten Erkenntnisse zur Wirkung von Vitamin D, wie Vitamin D vor Krankheiten schützt und wie ein Vitamin-D-Mangel verhindert, bzw. therapiert werden kann.

Ausbildung

Die Online-Ausbildung zum Vitamin-D-Coach umfasst neben den Vitamin-D-Lehrbriefen auch die Lehrbriefe zu den theoretischen Grundlagen des Coachings.

Während der Ausbildungszeit werden Sie fachlich und persönlich von uns begleitet. Der Lernaufwand richtet sich nach den vorhandenen Vorkenntnissen über Vitamin D und Coaching und ist deshalb schwer einzuschätzen.

Abgeschlossen wird die Ausbildung mit einer schriftlichen Online-Abschlussprüfung. Nach der bestandenen Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat, das Sie berechtigt, als zertifizierter Vitamin-D-Coach zu arbeiten.

Ausbildungsziel

In der Ausbildung zum Vitamin-D-Coach lernen Sie fundiertes Wissen über die neuesten Erkenntnisse zur Wirkung von Vitamin D, wie Vitamin D vor Krankheiten schützt und wie ein Vitamin-D-Mangel verhindert, bzw. therapiert werden kann.

Ziel der Ausbildung ist, die gesundheitlichen Vorteile einer guten Vitamin-D-Versorgung an andere Menschen weiterzugeben.

Voraussetzungen

Eigenverantwortung, selbständiges Denken und Handeln sind Grundvoraussetzungen für eine unternehmerische Tätigkeit als Vitamin-D-Coach. Insbesondere während der Ausbildung ist eine intensive Auseinandersetzung mit der Thematik gefragt.

Sich weiteres Wissen durch Fachliteratur aus dem Themenkomplex anzueignen, ist äußerst empfehlenswert. Anregungen für Bücher erhalten Sie zu Beginn der Ausbildung.

Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung startet immer am 15ten des Monats.

 

Jetzt Infos zum Vitamin-D-Coach anfordern!

Profitieren Sie vom Wissen unserer Dozenten und Experten

Prof. Dr. med. Jörg Spitz

Facharzt für Nuklearmedizin, Ernährungsmedizin und Präventionsmedizin, Gründer der gemeinnützigen „Deutschen Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention“ sowie der Akademie für menschliche Medizin. Nach seiner Habilitation arbeitete er unter anderem als Chefarzt für Nuklearmedizin am Städtischen Klinikum Wiesbaden und als Professor für Nuklearmedizin an der Universität Mainz.
Er ist einer der führenden Vitamin-D-Spezialisten, Buchautor und Referent zu diesem Thema. Seine Stiftung hat unter anderem die Info-Plattform https://sonnenallianz.spitzen-praevention.com/ geschaffen.
Seit einigen Jahren widmet sich Prof. Spitz ausschließlich der Erarbeitung von Präventionskonzepten und deren Umsetzung in der Praxis. Nach den bundesweiten Kongressen „Vitamin D Update“ in den Jahren 2011 und 2013  organisiert er seit 2014 die jährlichen „Kongresse für Menschliche Medizin“ an der Universität in Frankfurt.

Margret Ache

Gründerin der LCHF Deutschland Akademie, Gesundheits- und Entspannungspädagogin, Vitamin-D-Beraterin, Zertifizierte Stressmanagementtrainerin,

Zertifizierte Entspannungstrainerin für Kinder und Erwachsene, Zertifizierte Projektmanagerin für Gesundheitsfördermaßnahmen, Ganzheitlicher Gesundheits- und Ernährungscoach, Mentaltrainer, Persönlichkeitscoach, Zertifizierte Nordic-Walking-Trainerin, Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin, Zertifizierte Expertin für Sturzprophylaxe und Bewegungsförderung,

Herausgeberin, Redaktion und Autorin LCHF Magazin und Low Carb – LCHF Kochjournale, Low Carb – LCHF Kongress Veranstalterin, Übersetzerin schwedischer LCHF-Literatur, Rezeptkreateurin für die Low Carb-, LCHF und ketogene Ernährung.

Nicole Kreft

Zertifizierte Fachberaterin für Ernährungsmedizin,
Zertifizierte Vitamin-D-Beraterin,
Zertifizierter Vitamin-D-Coach,
ZertifizierteFettsäure-Beraterin,
Zertifizierter Mikronährstoff-Coach,
Darmberaterin,
Zertifizierter Darmimmuntherapeut
Zertifizierter Entgiftungstherapeut
Bloggerin bei Lebenskraftpur,
Autorin Handbuch für zertifizierte Vitamin-D-Berater (Vitamindservice),
Kursleitung (Vorträge) Kneipp-Verein.

Fachlicher und ärztlicher Beirat

Dr. Annika Dahlqvist, Dipl. oec. throph. Ulrike Gonder, Prof. Dr. rer. hum. biol. Ulrike Kämmerer, Dr. med. Brigitte Karner, Dr. Sabine Paul, Prof. Dr. med. Jörg Spitz, Mag. Julia Tulipan MSc.

Kosten

 Der Preis der Ausbildung zum Vitamin-D-Coach beträgt Preis EUR 399,00. Für Absolventen der LCHF Deutschland Akademie beträgt der Preis EUR 197,00.

Ausbildungsinhalte

Zu Vitamin D und Kofaktoren

–         Was ist Vitamin D

–         Die Synthese von Vitamin D

–         Wie hoch ist unser Vitamin-D-Bedarf

–         Vitamin-D-Zufuhr über das Sonnenlicht

–         Der richtige Platz in der Sonne

–         Der UV-Index

–         Unser Sonnenlicht

–         UV-Strahlung (Unterschiede, Schädlichkeit, Nützlichkeit)

–         Dauer der Sonnenbestrahlung

–         Vitamin-D-Zufuhr über die Nahrung

–         Vitamin-D-Zufuhr über künstliches Licht

–         Argumente der Solariengegner und Fazit

–         Vitamin-D-Zufuhr über Supplemente

–         So geht richtiges, gesundes Sonnen (Unterscheidung in Hauttypen)

–         Eigenschutzzeit oder Erythemdosis

–         Benötigte Körperfläche

–         Wann sollte man Sonnenschutz verwenden

–         Was behindert die Vitamin-D-Bildung

–         Risikofaktoren, die den Vitamin-D-Spiegel negativ beeinflussen

–         Übergewicht

–         Vitamin D und Arzneimittel

–         Symptome und Folgen eines Vitamin-D-Mangels

–         Wann besteht ein Mangel

–         Bedarf und Zufuhrempfehlungen

–         Allgemeine Empfehlungen

–         Empfehlungen bei diversen Krankheiten/Arzneimitteln

–         Überdosierung

–         Vitamin-D-Therapie

–         Personal Vitamin-D-Response Index

–         Umrechnung der Einheiten nmol/l, ng/ml, µg/l

–         Vitamin D und Vitamin K2 (Zusammenspiel, kein wirklicher Kofaktor)

–         Der Unterschied zwischen Vitamin K2 und Vitamin K1

–         Vitamin-K-Gehalt in Lebensmitteln

–         Gesundheitseffekte von Vitamin K2

–         Für wen ist Vitamin K2 besonders wichtig

–         Vitamin K2 für Kinder und Jugendliche

–         Dosierung

–         Einnahme-Empfehlung nach Uwe Gröber und Prof. Dr. med. Klaus Kisters

–         Einnahme-Empfehlung nach Dr. Arman Edalatpour

–         Vitamin K2 im Blut messen lassen

–         Vitamin D und Magnesium (Zusammenspiel)

–         Magnesiumversorgung wieviel brauchen wir

–         Einnahme-Empfehlung nach Uwe Gröber und Prof. Dr. med. Klaus Kisters

–         Einnahmeempfehlung nach Dr. med. Edalatpour

–         Magnesium im Blut messen lassen

–         Der reine Magnesium-Anteil in Nahrungsergänzungsmitteln ist entscheidend

–         Magnesium- Mangelsymptome

–         Wann besteht erhöhter Magnesiumbedarf

–         Magnesiumzufuhr

–         Magnesium-Gehalt in Lebensmitteln

–         Welche Präparate sind zur Supplementierung geeignet

–         Ist eine Magnesiumvergiftung möglich

–         Vitamin D und Vitamin A

–         Vitamin A im Blut messen lassen

–         Vitamin-A-Gehalt in Lebensmitteln

–         Vitamin D und Vitamin C (Zusammenspiel)

–         Vitamin-C-Gehalt in Lebensmitteln

–         Vitamin D und Eisen (Zusammenspiel)

–         Eisen-Gehalt in Lebensmitteln

–         Vitamin D und Bor (Zusammenspiel)

–         Bor-Gehalt in Lebensmitteln

–         Vitamin D und Zink (Zusammenspiel)

–         Zink-Gehalt in Lebensmitteln

–         Vitamin D und Vitamin B2 (Zusammenspiel)

–         Vitamin-B2-Gehalt in Lebensmitteln

–         Essentielle Nährstoffe für die Wirkung von Vitamin D (Welcher Stoff bewirkt was)

–        

–         Vitamin D im schlechten Licht (Gerüchte werden aufgedeckt und widerlegt)

–         Das sind Medikamente

–         Das ist Chemie

–         Vitamin D bildet man selbst mit Sonnenlicht

–         Ich brauche keine Nahrungsergänzungsmittel, meine Ernährung deckt alle Nährstoffe ab

–         Medikamente als Nährstoffräuber

–         Nährstoffmängel durch Mangelnde Darmgesundheit

–         Nahrungsergänzungsmittel sind synthetisch

–         Zu viel Vitamin D schadet den Nieren

–         Vitamin D und Nierensteine

–         Vitamin D und Nierenschäden (der Raketentest)

–         Irreführende Aussagen von Ärzten

–         Vitamin D kann toxisch wirken

–         Zu viel Vitamin D führt zu einer Hyperkalzämie

–         Mainstream, Lügen, Gerüchte, Halbwahrheiten

–         Prüfungsvorbereitung und Lerntipps

–         Literaturempfehlungen Bücher, Ratgeber, Onlineseiten, kostenlose Literatur zu Vitamin D und Kofaktoren

 

–         Vitamin-D-Mangel bedingte Erkrankungen (3 umfangreiche Lehrbriefe)

Coaching und Kommunikation

 

  • Coaching
  • Coachinghandbuch
  • Anamesebogen

 

  • Kommunikation
  • Rhetorik und Präsentation

 

(Änderungen und Ergänzungen vorbehalten)

 

Was kann ich mit dieser Ausbildung machen?

  •  Machen Sie andere fit für die große Herausforderung einer optimalen Vitamin-D-Versorgung.
  • Coachen Sie Menschen, die eine unabhängige Beratung zu einem gesunden Vitamin-D-Spiegel suchen, um ihre Gesundheit zu optimieren.
  • Bieten Sie Info-Kurse in Firmen oder bei der VHS an.
  • Veranstalten Sie Workshops und Seminare.
  • Halten Sie Vorträge in Kindergärten und Schulen.
  • Werden Sie mit Artikeln in Fachzeitschriften oder im Internet journalistisch tätig.
  • Sie sind als Vitamin-D-Coach die Fachperson, die Klienten unterstützt oder sie an Spezialisten weiterleitet, zum Beispiel zu Ärzten, die nach dem Coimbra-Protokoll behandeln.

Was dürfen Sie nicht? 

  • Heilversprechen machen.
  • Zum Absetzen von Medikamenten oder zur Reduktion von Insulineinheiten raten.
  • Mit den gesetzlichen Krankenkassen abrechnen. 
  • Nach dem Coimbra-Protokoll arbeiten.

Jetzt Infos zum Vitamin-D-Coach anfordern!